DSC 3374 - KopieNach einem Jahr Pause wurde heuer zum 13 mal das Zeitfahren in der Grünau ausgetragen. 
Bei ruhigen Herbstwetter galt es die knapp 27km lange und mit 290Hm gespickte Strecke schnellst möglich zurück zulegen. Marcel, Torsten, Felix und Wolfgang waren nach einer langen Saison noch motiviert und standen am Start dieser schönen Veranstaltung. Marcel machte den Auftakt für unser Team, er benötigte mit dem Rennrad 39:19min für die 27km was zugleich der 1 Platz in der AK war.

20180915 205413 - KopieEin Absolutes Highlight für alle Radsportbegeisterte wurde wie jedes Jahr zum Ende der Saison am Attersee ausgetragen.

47,2km nahe der Kotzgrenze, das gibt’s nur bei diesem Rennen. 1.266 Starter aus 14 Nationen ließen den KOTL wieder zu einem Radsportfest werden. Das Wetter war wie bereits die Jahre zuvor perfekt für eine schnelle Seerunde, alleine der Wind kam heuer aus West was die Sache etwas schwieriger machte. Unser Team war wie immer stark vertreten bei diesem Event, wo hat man sonst auch die Möglichkeit sich mit Stars wie Preidler, Strasser und co zu messen.

20180909 164247 - KopieDie 24 Auflage des EZF in Weichstetten ging heuer bei traumhaften Wetter über die Bühne.

Wie jedes Jahr auch mit einer Melasan Sport Fraktion, heuer mit Marcel, Felix und Wolfgang. Die 22km lange und wellige Strecke lädt zum Tempobolzen ein, lange Geraden mit wenigen schnellen Kurven und einem Anstieg zum Schluss sind die Merkmale dieser schönen Strecke.

777aa766-78b2-41de-87bc-c5de68436537 - KopieAm Samstag den 08.09. wurde Hannes mit seinem Angehörigen zur abschließenden Siegerehrung in Kufstein eingeladen. Neben einen netten Ambiente und super Küche in der Kufstein Arena gab es tolle Preise für die 3 ersten jeder Altersklasse. Mit 2931,8 von 3000 möglichen Punkte - holte sich Hannes den Sieg der größten Marathon Wertung Österreichs

IMG-20180830-WA0009 - KopieAuf ein ganz besonderes Abenteuer ließen sich unsere beiden Teamfahrer Norbert und Wolfgang heuer ein.

Beide haben die Qualifikation für die WM in Varese beim Event in Slowenien absolviert, darum stand einem Start bei der WM in Varese nichts mehr im Wege. Wolfgang startete ausschließlich beim Zeitfahren, wobei Norbert beim Teambewerb und beim Marathon die Österreichischen Farben repräsentieren durfte. Es war schon außergewöhnlich und speziell, wenn man weiß die besten Fahrer der jeweiligen Länder stehen am Start, hier hatte wirklich jeder ordentlich Druck am Pedal. Außergewöhnlich war auch die UCI Kontrolle vor dem Start, hier wurde wirklich scharf kontrolliert inkl. Motordoping Kontrolle wie man sie bis jetzt nur aus dem Fernsehen kannte ;)

Heute 16

Gesamt 49080