Torsten Andi ZF Perg1 - KopieAm Samstag den 19. Juli fand erstmals das Perger Naarntal Zeitfahren statt. Für das Team Melasan Sport doppelt interessant – denn es gab sowohl eine Zeifahr- als auch eine Rennradwertung. Der Kurs erwies sich als äußerst anspruchsvoll: Start am Ortsrand von Perg und 8,5 km mit rund 160 Höhenmetern rein in das Naarntal und wieder 9 Kilometer retour direkt auf den Hauptplatz von Perg. Dazu kam unberechenbarer, ständig sich drehender Wind – aber zum Glück blieben die Verhältnisse für alle 115 Starter gleich und schafften somit weder Vor- oder Nachteil für die Rennfahrer. Andi startete überaus ambitioniert in sein erstes Zeitfahren seit sage und schreibe 22 Jahren.

Weiterlesen...

pressVideo - Berichte vom 6h Marathon in Grieskirchen
mit Sieger- Interview von Matthias - "KLICK HIER"

 

 Presseartikel von TIPS Vöcklabruck am 16.07. "KLICK HIER"

 

 

Wini Podest Grieskirchen - Kopie6 Stunden Einzelfahrer

Am Samstag den 5. Juli starteten Matthias und Alex im 6-Stunden-Einzelbewerb. Ein prestigeträchtiges Rennen, bei dem sich Matthias so einiges vorgenommen hatte. Wie üblich in Grieskirchen trennte sich wieder mal ganz schnell die Spreu vom Weizen und so waren nach kurzer Zeit nur mehr ca. 35 Fahrer von ursprünglich 180 Startern in der Spitzengruppe vertreten – mit dabei natürlich Matthias und Alex, der erstmals in seiner jungen Karriere ein derartig langes Rennen fuhr. Nach ca. 3 Stunden wurde Alex allerdings von einem anderen Fahrer am Berg so stark geschnitten, dass er zu Sturz kam und nach gut 5 Stunden das Rennen aufgeben musste – schade – da wäre mehr für ihn drinnen gewesen!

Weiterlesen...

press2 TV - Berichte auf ML24 und BTV und einige Presseberichte
vom 28int. Mondseemarathon am 29.06.2014.

Weiterlesen...

CIMG6825 - KopieWie jedes Jahr ist der Mondsee Marathon auf der langen 200km Distanz ein absoluter Fixpunkt für unser Team.
Alois und Wolfgang starteten zusammen mit Renate als Betreuerin mit gut 300 anderen Frühaufstehern bereits um 7Uhr im schönen Ortskern von Mondsee. Bis zur Postalm wurde heuer zur Abwechslung etwas locker gefahren was zur Folge hatte das die Gruppe bei der Postalm noch relativ groß war. Ab der Postalm konnte sich dann aber eine 7 Köpfige Gruppe mit den Favoriten wie Orthner und Kirchmaier (2maliger Ötzi Gewinner) absetzten, darunter auch Wolfgang. Mitte Postalm musste dann aber auch Wolfgang reißen lassen, bei Wattwerten jenseits der 450W war Schluss mit lustig, einen Gang zurück schalten war angesagt um nicht völlig zu überdrehen ;)

Weiterlesen...

Heute 2

Gesamt 7403