rundschauAktueller Pressebericht in der Bezirks Rundschau Vöcklabruck und Tips Vöcklabruck
über TEAM MELASAN Sport vom 20.06.2014 "KLICK"  und "KLICK"

 

sportograf-50212180 - Kopie 200x133Unser Zeitfahrspezialist Torsten hat sich am Sonntag beim Radmarathon mit Erfolg auf der 80km Strecke versucht. Dies nicht „ganz freiwillig“, denn die einzige Möglichkeit für die Qualifikation zur UCi Amateur Weltmeisterschaft in Ljubljana Ende August bestand in Österreich beim Radmarathon in St. Pölten. Nachdem Torsten sich lange in der 12er Spitzengruppe um den späteren Sieger Helmut Pitzl halten konnte, fiel er am letzten Anstieg zurück und wurde von einer 13 köpfigen Verfolgergruppe aufgefahren.

IMG 5391 - Kopie 165x200Beim boa® Nachwuchscup erreichte Anja Bergthaler bei allen 4 Rennen bei den Mädchen den ausgezeichneten 1. Platz. Das Ziel vom Radkriterium ist es, den Nachwuchs beim Radsport zu fördern. Veranstaltet wurde er vom Welser Verein RC Gourmetfein. Bei der anschließenden Siegerehrung vom letzten Rennen am 4. Juni bei der die Kinder Medaillen und Geschenke erhielten, konnte unter den Prominenten auch der Präsident vom OÖ Radsportverband Paul Resch, begrüßt werden.

CIMG6762 - Kopie 200x150Am Staatsmeisterschaftskurs von 2013 fand dieses Wochenende der Mostlandpreis in Amstetten statt. Mit dabei vom Team Melasan Sport: Andi, Alex, Wini und Wolfgang. Um die Mittagszeit wurde das große und Top besetzte Starterfeld von über 100 Startern auf die 104km lange Strecke geschickt. Mit dabei von der Partie auch wieder ein überschaubares Feld der Junioren. Gleich von Anfang an wurde ganz flott gefahren und unser Jungspund Alex konnte sich bereits in der zweiten Runde mit einer 5 Köpfigen Fluchtgruppe vom Hauptfeld entfernen.

 8TS0603 - Kopie - Kopie 200x200An Pfingsten vertrat Simon - unser einziger Steirer - das Team Melasan Sport bei den beiden Rennen in der Steiermark. Am Sonntag beim Kriterium in Rosental an der Kainach wo er sich gleich am Beginn zwei Punkte erkämpfen konnte. Leider wurde der vierte Wertungssprint falsch angeläutet, so musste Simon auf fünf weitere Punkte verzichten. Die restlichen 35 von insgesamt 55 Runden versuchte Simon sein möglichstes um das Rennen auszufahren. Der Durchschnittspuls von 194 Schlägen pro Minuten zeigte, dass dies für Simon kein leichtes Vorhaben war. Er konnte sich zwar mit letzter Kraft noch ins Ziel retten, trotzdem reichten die zwei Punkte nicht für eine Platzierung unter den ersten acht. Gewinner war Markus Willinger vor Patrick Hauser.

Heute 12

Gesamt 42708