IMG-20180301-WA0019 - KopieGran Canaria 2018

Der rekordverdächtige Winter dieses Jahr bescherte auch den Team Melasan Fahrern rekordverdächtige Trainingsstunden auf der Rolle. Umso euphorischer ging es deshalb Ende Februar für eine kleine Abordnung des Kaders (Raphael, Alex und Markus) nach  Gran Canaria, um endlich die ersten „kurzkurz“-en Kilometer des Jahres zu sammeln.

 

Das Wetter auf Gran Canaria zeigte sich zwar nicht von seiner besten Seite, doch der Blick auf die arktischen Verhältnisse in der Heimat machte die „Schlechtwetterpriode“ auf der Insel (15° und etwas bewölkt) deutlich angenehmer.

Getreu dem Motto „Train - eat – sleep - reapeat“, nutzten die drei die optimalen Gegebenheiten der Insel um die ersten intensiveren Kilometer des Jahres abzuspulen und so für die anstehenden ersten Rennen in Form zu kommen.

Doch auch abseits des Trainings wurde den Dreien nicht langweilig. Neben der brennenden Frage mit welchen Köstlichkeiten das Nachtischbuffet die ausgehungerten Radsportler heute beglücken wird, waren die allabendliche, direkt vor dem Balkon stattfindende Kinderdisco und deren Playlist, Themen die heiß diskutiert wurden. Aber auch das vermehrt „ältere“ Publikum in der Unterkunft, aus dem nördlichen Heimatland von Markus, sorgte für die ein oder andere unterhaltende Episode.

Alles in allem ein gelungenes Trainingslager! Die Saison kann kommen!

_________________________________________________________________________________________________________________

 

1520460655149 - KopieAktion „Scharf“ - Hannes heiß für die anstehende Saison!

Bei 10 Tage Teneriffa - 1000 Kilometer - 22000 Höhenmeter und  über 40 Stunden Training inklusive 2 Ruhetagen absolvierte unser Ennstaler mit Kollegen aus der Radsportszene ein nach Plan laufendes Trainingscamp.

 

Umfänge sind bei den sommerlichen Temperaturen auf der Vulkaninsel natürlich Prio 1. Aber trotz der unzähligen Stunden wobei er beinahe die ganze Insel erkundete radelte er Tag für Tag ein nach Plan gesteuertes Programm. Schnellkraft der Beine und Rhtymuswechseltraining ließen seinen Puls immer wieder in die Höhe treiben.

Wattzahlen zu Puls und jeden Tag die richtigen Rationen an Nahrungsergänzungsmittel zur gesunden Ernährung sind hier einfach unverzichtbar. Mit Melasan Sport Nutriose bei den längeren Einheiten war vom Hunger keine Spur, die Kraft auch nach mehren Stunden vorhanden. Vor und nach dem Training die Dosis Melasan BCAA wie Melasan Protein-Pur ermögliche die schnelle Regeneration um nächsten Tag wieder im Sattel zu sitzen.

Auch in Sachen Fettverbrennung arbeitete Hannes mit den Produkten aus der Melasan Fabrik! Qualitativ hochwertiges Training braucht Qualitativ hochwertige Produkte! Danke Melasan

Nun blickt auch Hannes wie seine Teamkollegen zuversichtlich und höchstmotiviert in die neue Saison!

-Ride On-