93d6f32e-e404-405f-9f57-fafb23864edfMit einem lachenden und einem weinenden Auge blicken wir auf die abgelaufene Saison 2017 zurück!

Sportlich hätte die Saison wohl nicht viel besser verlaufen können, bei jedem Rennen welches uns wichtig war redeten wir ein Wörtchen um den Sieg mit. Gerade in Sachen Taktik haben wir in dieser Saison große Fortschritte gemacht, was mit Sicherheit auf das gute Klima im Team zurückzuführen war. Den perfekten Saisonstart hatten wir mit Platz 2 und 3 beim Kirschblütenrennen in Wels. Dieser Lauf setzte sich mit einem Doppelsieg beim EZF Mörbisch u. bei der Red Bull Ring Attacke eindrucksvoll fort. Weitere Gesamtsiege gab es bei der Dolomitenrundfahrt u. beim Mondsee Marathon um nur einige zu nennen. Den wohl perfekten Saisonabschluss bescherte uns der erneute Titel beim King of the Lake.

 

Nicht weniger als 15 Gesamtsiege und über 50 Podest Plätze stehen in der abgelaufenen Saison zu Buche.

Mit einem weinenden Auge blicken wir auf das extreme Verletzungspech, dass wir ab Mitte der Saison hatten. Mit Wolfgang und Torsten sind uns gleich zwei Sieggaranten für die zweite Saisonhälfte ausgefallen. Richtig eingeschlagen hat dagegen unser Neuzugang Johannes Hirschbichler, er dominierte viele Rennen nach Belieben. Es freut uns ganz besonders, dass er im kommenden Jahr für ein sehr gutes Conti Team an den Start gehen wird und das unser Team wieder ein Sprungbrett in die höchste Österreichische Radsportliga für ein Talent war!

Natürlich hinterlässt Johannes ein großes Loch welches nur sehr schwer zu schließen sein wird. Die Vorbereitungen für die kommende Saison laufen aber sehr positiv in allen Belangen und es wird die eine oder andere Überraschung geben, da ist sich die Teamleitung sicher. Mehr dazu dann aber Ende November wenn sich unsere Jungs zum ersten Team Building treffen. Jetzt geht’s erst mal ab in die wohlverdiente Saisonpause – „Saison off“

Ein „Best off“ der Bilder von 2017 auf unserer Facebook Seite „KLICK HIER“