Ziele-300x300Die Saison 2015 ist für unser Team äußerst erfolgreich verlaufen, noch nie wurden so viele Meistertitel, Siege und Podiumsplätze eingefahren. Wie sehen unsere FahrerInnen die abgelaufene Saison, was ist gut gelaufen und was lässt sich in Zukunft noch verbessern? Nachfolgend Teil 2 der Statements unserer Teammitglieder:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Renate 2015 - KopieRenate Götschhofer/Damen

Ich bin mit meiner Saison sehr zufrieden, da ich bei fast jedem Einzelzeitfahren meine Zeiten im Vergleich zum Vorjahr verbessern konnte. Mein Saisonhöhepunkt war mit Sicherheit das EZF in Offenhausen, das ich  in der Hobbyklasse der Damen für mich entscheiden konnte. Gerade im Frühjahr vor unserer Hochzeitsreise hab ich mich sehr gut auf dieses Rennen vorbereiten können. Bei den Zeitfahren im Herbst war ich gesundheitlich etwas angeschlagen, Spaß hat es aber immer noch gemacht. Im kommenden Jahr wird es wieder viel Neues für unser TEAM MELASAN SPORT geben, auf das ich mich jetzt schon sehr freue.

 

 

 

 

 

Wini 2015 - KopieMatthias Wieneroither/Amateur

2015... ein super erfolgreiches Jahr für das TEAM MELASAN SPORT! Für mich persönlich war es ebenfalls ein sehr gutes mit zwei großen Höhepunkten, zum einen gleich zu Beginn der Saison der Sieg beim Frühjahrsklassiker, dem Kirschblütenrennen in Wels. Der zweite Höhepunkt war sicherlich Ende August der Landesmeistertitel im Kriterium in dem wir als Team taktisch perfekt unterwegs waren und den großen Favoriten Peter Pichler klar besiegen konnten. Mehr erhofft hatte ich mir von der ÖM Straße in Amstetten wo ich mich mit Platz fünf zufrieden geben musste. Es ist uns aber doch bei den meisten Rennen gelungen offensiv und gemeinsam als Team aufzutreten.

 

 

 

 

 

  

Raphi 2015 - KopieRaphael Kreihuber/Amateur

Auch ich kann mit der abgelaufenen Saison mehr als zufrieden sein und auf einige schöne Erfolge zurückblicken. Am meisten freut mich jedoch, dass ich meine Leistungen weiter steigern und gegenüber den letzten Jahren wieder ein Schäuflein zulegen konnte. Die ersten Vorbereitungen für die Saison 2016 sind bereits angelaufen und ich blicke der neuen Saison schon freudig entgegen.

 

 

 

 

Torsten 2015 - KopieTorsten Endres/Master II

„Älter, aber nicht langsamer“ - eine Erkenntnis, aus der ich viel Motivation ziehe und die mir zeigt, dass ich mich auch mit 52 Jahren noch steigern kann. Der nationale österreichische Titel im Einzelzeitfahren in der Kategorie Master II war in diesem Jahr mein herausragendes Ergebnis. Ich freue mich über zahlreiche Siege im EZF in meiner Kategorie, ganz besonders über das international stark besetzte EZF in St Johann, aber auch über vordere Platzierungen in den Gesamtwertungen. Das Race around Austria war ein weiteres Highlight. Wir konnten uns deutlich gegenüber 2014 steigern, haben mit dem Team Ernstl’s jedoch nicht mithalten können und wurden so Zweiter.

 

 

 

 

HP 2015 - KopieHans Peter Haslinger/Amateur

Wie bereits mehrfach erwähnt muss ich diese Saison unter den bekannten Umständen als verkorkst abhaken. Ich konnte leider bei den wichtigen Rennen das Team nicht ausreichend unterstützen und nicht annähernd im Zeitfahren an die Leistungen der letzten Saison anknüpfen. Mein Ziel für die kommende Saison ist es, die Rennen wieder in besserer körperlicher Verfassung zu bestreiten. Einige Resultate: 3. Platz RAA Challenge Team, 5. Platz MZF Großalm, einige Top 20 Platzierungen bei Amateurrennen und Zeitfahren. Nichts desto trotz bin ich voll motiviert für 2016 und freue mich auf eine weitere Saison mit dem TEAM MELASAN SPORT!

 

 

 

Lois 2015 - KopieAlois Pimmingstorfer/Amateur

Es ist genial und ich bin stolz, Mitglied, Fahrer und Mitbegründer dieses Teams sein zu dürfen. Die Erfolge unserer Fahrer heuer haben unseren Weg bestätigt und wir werden auch in den kommenden Jahren ein gewichtiges Wort in der Radsportszene mitreden. Für mich persönlich war es eine sehr durchwachsene Saison mit allen Höhen und Tiefen. Es waren solide Leistungen bei einigen Rennen dabei und der Sieg bei der RAA Challenge ist sicher heuer der größte Erfolg für Alex und mich gewesen. Ich freue mich bereits jetzt wieder auf die Vorbereitung für 2016 und bin zuversichtlich, dass wir – als Team – wieder an die Erfolge von 2015 anknüpfen können.