team1 - KopieAm Samstag stand für unsere Sprinter-Team(bestehend aus Andi, Wini, Osbelt und Hoizi) eines der wichtigsten Rennen der Saison mit der KriteriumsLandesmeisterschaft in Bad Leonfelden an. Bei strahlenden Sonnenschein und 36 Grad galt es 40 Runden Rund um den Bad Leonfeldener Hauptplatz zu sprinten. Das Team hatte sich viel vorgenommen und wollte den Topfavoriten Peter Pichler(mehrmaliger Kriteriumsstaatsmeister Amateure und Elite) das Rennen so schwer wie möglich machen.

20150826 222220 - KopieDass unsere Zeitfahrtruppe bei den nationalen Zeitfahrbewerben sehr oft ein Wörtchen um die Podest Plätze mitredet ist uns ja bekannt. Dass unsere Jungs aber auch bei den internationalen Bewerben um den Sieg mitfahren können hat selbst uns überrascht. Bei der EZF WM in St. Johann am vergangenen Mittwoch haben Torsten, Wolfgang, Tom und Raphael aber genau das bewiesen.

DSC 0120 - KopieBereits die 4. Etappe der Weltradsportwoche in Hartberg ist vorüber und endlich zeigte die slovenische Übermacht Schwäche. Auf der Königsetappe rund um St. Magdalena wurde den Zuschauern ein spannendes Spektakel geboten. Denn unser Team mit Andi, Thomas und Alex H. konnte ihre Taktik gut umsetzen und nicht mal ein Sturz konnte Alex irritieren.

20150812- 8TS0521 - KopieRace around Austria 4er Team:

Am Mittwoch, 12 August 2015, war es endlich soweit. Ein halbes Jahr intensiver Vorbereitung und Treffen waren vergangen bis wir starten konnten. Ein Wohnmobil, ein Support-Car und ein Pace-Car waren bis unters Dach vollgestopft mit Material, Rädern, Betreuern und einer Menge leckerer, hausgemachter Kuchen die wohl für eine mittelgroße Hochzeit gereicht hätte.

20150805 205938 - KopieDen letzten Feinschliff vor dem in einer Woche startenden RAA’s holte sich unser Team beim 4er Mannschaftszeitfahren auf die Großalm. Gleich 2 Mannschaften stelle das TEAM MELASAN SPORT bei dieser schönen Veranstaltung, die wieder vom RC Lambach durchgeführt wurde. Bei Sommerlichen 30°C ging es für die Mannschaften von Stadl Paura auf die 37km weite Strecke auf die Großalm rauf. Torsten der momentan seinen wohlverdienten Urlaub verbringt war der einzige des RAA 4er Teams der nicht am Start war. Er wurde aber perfekt durch Wini vertreten. Unser Team erwischte einen super Tag, die Wechsel funktionierten perfekt und jeder konnte die vorgegebene Taktik gut umsetzen. Oben angekommen auf der Großalm blieb die Uhr bei 57:22 stehen was eine richtig schnelle Zeit war. Eine Zeit unter 57ig wäre aber absolut drinnen gewesen, hätte unser Team nicht 2x Verkehrsbedingt komplett anhalten müssen.