IMG 5699 - KopieBeim 6. Hansberg Radspektakel in St. Johann am Wimberg, das zugleich auch Landesmeisterschaft der Union OÖ im Bergzeitfahren war, waren die Schwestern Anja (8) und Lea (6) Bergthaler aus Gmunden sehr erfolgreich gewesen. Beide Schwestern die für das Union Gmunden Team Sport Melasan fahren belegten dort die 1. Plätze.

Torsten Andi ZF Perg1 - KopieAm Samstag den 19. Juli fand erstmals das Perger Naarntal Zeitfahren statt. Für das Team Melasan Sport doppelt interessant – denn es gab sowohl eine Zeifahr- als auch eine Rennradwertung. Der Kurs erwies sich als äußerst anspruchsvoll: Start am Ortsrand von Perg und 8,5 km mit rund 160 Höhenmetern rein in das Naarntal und wieder 9 Kilometer retour direkt auf den Hauptplatz von Perg. Dazu kam unberechenbarer, ständig sich drehender Wind – aber zum Glück blieben die Verhältnisse für alle 115 Starter gleich und schafften somit weder Vor- oder Nachteil für die Rennfahrer. Andi startete überaus ambitioniert in sein erstes Zeitfahren seit sage und schreibe 22 Jahren.

Wini Podest Grieskirchen - Kopie6 Stunden Einzelfahrer

Am Samstag den 5. Juli starteten Matthias und Alex im 6-Stunden-Einzelbewerb. Ein prestigeträchtiges Rennen, bei dem sich Matthias so einiges vorgenommen hatte. Wie üblich in Grieskirchen trennte sich wieder mal ganz schnell die Spreu vom Weizen und so waren nach kurzer Zeit nur mehr ca. 35 Fahrer von ursprünglich 180 Startern in der Spitzengruppe vertreten – mit dabei natürlich Matthias und Alex, der erstmals in seiner jungen Karriere ein derartig langes Rennen fuhr. Nach ca. 3 Stunden wurde Alex allerdings von einem anderen Fahrer am Berg so stark geschnitten, dass er zu Sturz kam und nach gut 5 Stunden das Rennen aufgeben musste – schade – da wäre mehr für ihn drinnen gewesen!

CIMG6825 - KopieWie jedes Jahr ist der Mondsee Marathon auf der langen 200km Distanz ein absoluter Fixpunkt für unser Team.
Alois und Wolfgang starteten zusammen mit Renate als Betreuerin mit gut 300 anderen Frühaufstehern bereits um 7Uhr im schönen Ortskern von Mondsee. Bis zur Postalm wurde heuer zur Abwechslung etwas locker gefahren was zur Folge hatte das die Gruppe bei der Postalm noch relativ groß war. Ab der Postalm konnte sich dann aber eine 7 Köpfige Gruppe mit den Favoriten wie Orthner und Kirchmaier (2maliger Ötzi Gewinner) absetzten, darunter auch Wolfgang. Mitte Postalm musste dann aber auch Wolfgang reißen lassen, bei Wattwerten jenseits der 450W war Schluss mit lustig, einen Gang zurück schalten war angesagt um nicht völlig zu überdrehen ;)

OEM 2014 Wini - KopieAm Samstag den 28. 6. fand im niederösterreichischen Grafenbach die österreichische Straßenmeisterschaft der Amateure statt. Eine wellige und sehr windanfällige 6 Kilometer lange Runde war insgesamt 16 mal zu fahren – gesamt 96 Kilometer mit 1250 Höhenmetern. Für unser Team standen Wolfgang, Matthias, Alex, Simon und Andi am Start. Bereits in der dritten Runde schaffte Wolfgang gemeinsam mit 4 weiteren Fahrern den Sprung in eine Ausreißergruppe. Diese konnte sich knapp 5 Runden behaupten, schaffte es aber nicht, mehr als maximal eine Minute Vorsprung herauszufahren. Leider musste Wolfgang nach seinem Ausreißversuch die Segel streichen und aufgrund von Magenproblemen das Rennen aufgeben.