Gö YbbsWie jedes Jahr ist das EZF in Ybbs der erste Richtwert für einen Rennfahrer ob das Training im Winter ausreichend und vor allem Richtig war. Wie erwartet ist die Dichte der Spitzenfahrer aufgrund des warmen Winters sehr hoch und die Zeiten haben sich im Vergleich zum Vorjahr stark verbessert.

IMG 5328 - KopieSamstag 15.3. fand der 13. Lambacher Traunuferlauf statt. Bei diesem Lauf wollte sich erstmals auch der jüngste Nachwuchs des Team Melasan Sport Anja Bergthaler 8 Jahre jung mit anderen messen. Da im Moment keine Radrennen in Anja´s Disziplin stattfinden, wollte sie kurzerhand diese Chance annehmen. Das Rennen ging in ihrer Altersklasse U10 über 650 Meter.

Fazit 2013Auch nach der dritten Rennsaison unseres Teams, können wir auf ein SEHR erfolgreiches und durchwegs positives Rennjahr zurück blicken! Die Saison 2013 brachte viele wunderschöne Momente für unser Team. Wir absolvierten 46 Rennen – davon hatten unsere 8 Fahrer - 108 Rennstarts – 58x davon landete einer vom Team auf dem Podest, 16x stand ein „Gent“ ganz oben.

DSC 2471 1Zum Saisonabschluß hat der RC ARBÖ Grassinger Bikers die Welser Bezirks- und Stadtmeisterschaft ausgerichtet. Bei optimalen Bedingungen war eine brettebene 8,8 km "lange" Strecke zu bewältigen. Keine Kurven und nur eine Wende zur Halbzeit kamen unserem Zeitfahrspezialisten Torsten entgegen und mit ungewohnt guter Spätform konnte er die Gesamtwertung in 11:31 (46er Schnitt) gewinnen. Zweiter wurde der 33 Jahre jüngere Daniel Tschany (Atterbiker) mit nur 0,4 Sekunden Rückstand vor Thomas Osbelt (VC Sonntagsfahrer Leonding). Bezirksmeister wurde Stefan Fürweger in 11:44.

IMG 3232 1Bei der 14. Austragung der Teufelsfahrt in St. Peter am Wimberg war Alois wiederum mit von der Partie. Nach einem Gesamtsieg bei der MTB-Wertung 2009, einem dritten Platz bei der RR-Wertung 2010, 2012 war das Ziel natürlich wieder hoch gesteckt. An die 300 Teilnehmer nahmen auf der zum Teil 10km langen MTB- bzw. Rennradstrecke im Minutenintervall teil. Der sehr frühe Startplatz stellte sich an diesem Tag nicht als Bester heraus –der zu diesem Zeitpunkt noch lebhafte Gegenwind lies mit fortschreitender Zeit immer mehr nach. Mit einer Zeit von 17:14 wurde Alois in der AK Dritter und lag letztendlich als Gesamt 8. ca. eine Minute hinter dem Gesamtsieger Fiedler Gerd. Gratulation, eine wirklich starke Zeit. Die Favoriten Hoffmann Fritz und Kislinger Simon belegten die Plätze 2 und 3 mit Zeiten um die 16:40. Ein Top-Evant, bei dem Alois 2014 sicher wieder