IMG 5944Am Samstag 13.9.2014 war in Feldkirchen-Unterlandshaag das Multipower Radrennen vom RC Bad Mühllacken auch für Kinder. Anja Bergthaler vom Team Melasan Sport konnte sich, nachdem sie als letzte wieder startete auf dem 6,18km langen Rundkurs in ihrer Klasse erfolgreich nach vorne kämpfen und erreichte auf dem MTB den 1.Platz. In ihrer Klasse waren nur MTB zugelassen um allen Kindern die gleiche Chance zu geben.

20140913 Podest Feldkirchen - KopieAm Samstag den 13. September fand in Feldkirchen das traditionelle Multipower-Rundstreckenrennen statt. Andi stand als einziger Vertreter unsere Teams am Start und war topmotiviert – hatte er doch einen 2. Platz aus dem Vorjahr zu verteidigen. Das Wetter war alles andere als freundlich, Regen und Temperaturen um 10 °C ließen bei den rund 30 Startern keine Hochstimmung aufkommen.

3 - KopieAm 6.9. fand bereits zum sechsten Mal die Göblberg-Trophy in Frankenburg im Zuge des Frankenburger Würfelspiellaufes statt. Da einer unserer Sponsoren auch immer wieder bei diesem Rennen präsent ist und diese Veranstaltung mitsponsert, sehen wir es vom Team Melasan Sport als Selbstverständlichkeit, bei der Trophy vertreten zu sein. Alois konnte sich zu Beginn des Rennens gleich an die Spitze setzen und das Tempo im ca. 60 Mann starken Feld kontrollieren.

OEM 2014 Wini - KopieBereits zum 18. Mal fanden am Wochenende von 6. und 7. September die Schwazer Radsporttage in Tirol statt. Matthias und Andi sind am Sonntag frühmorgens gemeinsam mit Alex (diesmal aufgrund einer Verkühlung als Betreuer dabei) zum Straßenrennen angereist. Dieses war topbesetzt und vor allem die bayrischen Juniorenfahrer waren schon vor dem Startschuss ein Garant dafür, dass es wohl ein sehr schnelles und angriffslustiges Rennen werden wird. Matthias und Andi konzentrierten sich von Anfang an darauf in entscheidenden Fluchtgruppen dabei zu sein.

EZF Weichstetten 2014 013 - KopieEin Fixtermin für unsere Zeitfahrer ist wie jedes Jahr das EZF in Weichstetten, das der ESV Linz veranstaltet. Mit dabei von der Partie unter den 130 Startern: Renate, Torsten und Wolfgang. Gleich als dritte Starterin durfte Renate auf die Strecke, bei super ZF Wetter hieß es für alle nur Kopf einziehen und Vollgas geben. Renate machte ihre Sache trotz Verkühlung sehr gut, sie konnte die 2 beste Zeit der Damen einfahren, mit der sie sehr zufrieden war.