20180318- 8TS7570 - KopieUnsere beiden schnellen Melasan Oldies, Torsten u. Wolfgang, haben sich heuer das Einzelzeitfahren in Ljubljana dick angestrichen.

Der schnelle und komplett gesperrte Stadtkurs zog Zeitfahrspezialisten aus allen Ländern nach Slowenien, war das Rennen auch zugleich die Qualifikation für die UCI Masters WM in Polen Ende August. Der 21km lange Kurs wurde heuer durch den extrem böigen Wind zusätzlich erschwert.

 

Torsten hatte noch eine offene Rechnung mit dieser Veranstaltung, hatte er sich hier im Vorjahr beim Einfahren den Oberschenkelhals gebrochen. Mit dieser schwarzen Stunde im Hinterkopf ging’s für Torsten mit doppelter Vorsicht über den schnellen Kurs in Ljubljana. Mit einer Zeit von 28:09min zeigte er aber erneut, dass auch international nur die wenigsten Gleichaltrigen mit Torsten mithalten können. Er belegte den 2 Platz in seiner AK, nur knapp hinter einem Finnen.

Wolfgang durfte erst um 19Uhr Abends auf die Strecke, für ihn war es das erste Rennen nach seiner Schulterblattfraktur Mitte April. Dass mit ihm ab jetzt wieder zu rechnen ist, zeigte auch er. Mit einer Zeit von 26:47 und einem Schnitt von 47kmH war er 45sec schneller wie im Vorjahr, was Wolfgang den 3 Platz in seiner AK bescherte. Mit diesem super Ergebnis haben die Beiden nicht nur einen Podiumsplatz eingefahren, sondern auch die Qualifikation für die WM in der Tasche.

IMG-20190608-WA0004 - Kopie  IMG-20190608-WA0005 - Kopie