18425261 1665420600142446 1634463368075925472 n - KopieDie letzten Wochen beziehungsweise Wochenenden bewiesen unsere Fahrer eine richtig gute Form und diese wollten wir auch am Samstag beim Mostlandpreis wieder zeigen.

 

Die 9 Runden à  11,8km wurden von all unseren Fahrern extrem offensiv gefahren und waren versäht von unzähligen Attacken, die wir entweder selber setzten oder konterten, um nichts anbrennen zu lassen. Johannes bewies wieder einmal seine Topform, riss in Runde 4 alleine aus und schloss die Lücke zwischen Feld und einem einzelnen Ausreißer. Das Duo  harmonierte gut und konnte das Feld auf Abstand lassen. Leider schloss 2 Runden vor Schluss eine 6-Mann-Gruppe auf und der Rennverlauf war wieder offen. Leider arbeitete diese Gruppe ab der 8. Runde nicht mehr so gut zusammen und deshalb kam eine weitere Verfolgergruppe mit 4 Mann immer näher, in der sich auch Raphael befand, um Johannes vorne unterstützen zu können. Unser "Hirschi" bewies jedoch einmal mehr seine Klasse und setzte 300 Meter vor Schluss noch die entscheidende Attacke, welche leider 2 sprintstarke Junioren (Bleyer, Steininger) mitgehen konnten. 

Am Ende war es der starke 3. Platz gesamt für Johannes Hirschbichler (P1 Amateure) und ein weiteres Top-Ergebnisse der gesamten Mannschaft, die erstens die Form aller Fahrer zeigt und zweitens die gute Zusammenarbeit des gesamten Teams unter Beweis stellt.

Doch nicht nur die Amateure scheinen derzeit in Top Form zu sein, auch Tom Mairhofer entschied das Masters1 Rennen mit einem fulminanten Soloritt für sich, Gratulation!