kirschsprint1Nach dem Chaosrennen in Leonding hatte sich unser Team viel vorgenommen für den Klassiker in Wels.
Das Rennen in Wels gilt als das Wichtigste Eintagesrennen in Österreich, was für die „Pro’s“ Flandern ist, ist für uns Amateure das Kirschblütenrennen. Bei ungewöhnlichen fast schon Sommerlichen Temperaturen ging es für 180 motivierte Amateure und Masters auf den 35km langen Rundkurs, welcher 3x zu fahren war.

 

 

Die Vorzeichen für das Rennen waren nicht allzu gut, drei Fahrer und alle Betreuer fielen uns Krankheitsbedingt aus, was die Sache nicht leichter und die Räder um einiges schwerer machte … ;) Vielleicht gerade deswegen waren die restlichen 8 Fahrer top motiviert, ging es in diesem Jahr doch auch noch um die Oberösterreichische Landesmeisterschaften aller Klassen.

Unsere Taktik war simple, keine Gruppe geht ohne uns, das war die Vorgabe unseres Captains Thomas Blassnig der in Wels zum ersten mal mit von der Partie war. Bis zum ersten überqueren des Mistelbacher Berges war das Feld geschlossen und auch das Tempo war nicht all zu schnell. In der Abfahrt folgten dann die ersten Angriffe unserer Fahrer wobei sich Wolfgang solo absetzten konnte und schnell einen Vorsprung von einer Minute auf das Feld rauß fahren konnte. Erst 45min später, oder knapp vor dem zweiten überqueren des Mistelbacher Berges wurde er wieder gestellt von der ersten wirklich ernsten Spitzengruppe mit allen Favoriten. Doch auch diese Gruppe schaffte nicht den entscheidenden Absprung da sie nicht gut zusammenarbeitete.

Ende der zweiten Runde konnten wir dann alle überraschen und schickten gleich zwei Leute in die Flucht, Thomas und Johannes zusammen mit dem Ex Profi und Österreichischen Meister Martin Schöffmann bildeten eine perfekt harmonierende Spitze welche bis zum Schluss nicht mehr gestellt werden konnte. Da in der zweiten Runde Alex, Adi wie auch Raphael durch einen Sturz aufgeben mussten, hieß es für Hannes und Wolfgang in der letzten Runde nur mehr das Feld zu kontrollieren und Attacken zu parieren. Beim Zielsprint mussten sich unsere beiden in einem ganz knappen Fotofinish Martin Schöffmann geschlagen geben, wir gratulieren ihm ganz herzlich!

Für unser Team ist dieser zweite und dritte Platz ein unglaublicher Erfolg, Thomas und Johannes haben einen super Job gemacht und wir konnten zeigen, dass wir uns in diesem Jahr als Team noch einmal weiterentwickeln haben. Einige haben unserem neuen Team diesen starken Auftritt nicht zugetraut, umso schöner das wir die Antwort auf diese Art und Weise geben konnten, so der Sportliche Leiter Wolfgang Götschhofer nach dem Rennen.

Als Draufgabe zu P2 und P3 in der Gesamtwertung gab es für Thomas und Johannes die OÖ-Landesmeisterschaftsmedaillen in Gold und Silber, bei den Masters1 für Tom Mairhofer ebenfalls Silber.

Wir gratulieren allen Gewinnern und dem Radclub Wels für ein super Rennen!

20170402 135833 - Kopie20170402 135952 - Kopie