IMG-20170326-WA0010 - KopieWas für ein verrücktes Rennen eröffnete die österreichische Radsportsaison?!

Am 26.03. stand das klassische Eröffnungsrennen in Leonding an. Unser Plan war simpel: einen Fahrer in die Spitzengruppe zu bringen. Schon vor dem Start war eine gewisse Nervosität im über 154-Mann-Feld zu vernehmen, welche wahrscheinlich nach 10km zu einem Massensturz führte, in dem etwa 40 Fahrer verwickelt waren. Dies brachte die erste Unordnung ins Rennen.

Unzählige Fahrer mussten all ihre Kräfte mobilisieren, um wieder zum Hauptfeld aufschließen zu können, welches natürlich auch nicht gerade langsam fuhr. Dieses enorme Tempo führte in der Hälfte der zweiten von vier Runden zum Einholen des Elite-Konvois, welcher 10 Minuten vor den Amateuren/Junioren startete. Einige riskierten bei Geschwindigkeiten jenseits der 60km/h alles, schlängelten sich durch den Konvoi und schafften den Anschluss an das Elite-Hauptfeld. Ein gewaltiges Chaos war die Folge. Unsere Taktik wurde zu einer enormen Herausforderung, da keiner mehr wusste wo sich die anderen Amateure, geschweige denn die eigenen Teamkollegen befanden. Unser Team gab alles und kam in der ersten Verfolgergruppe der sich im Hauptfeld der Elite befindenden Amateure ins Ziel, in welcher Wolfgang gesamt 8., Hannes 11., Johannes 12. und Raphael starker 14. wurde bei einem Schnitt von 41kmH.

Chapeau Jungs - weiter so!!