20160824 215238 - KopieDem internationalen Vergleich bei der Masters WM (WMCF) in St. Johann stellten sich auch heuer wieder unsere „Melasan Zeitfahrer“. Mit dabei bei der Partie, Torsten, Tom und Wolfgang aufgeteilt in den Klassen Männer: 4,3 und 2.

 

Das Rennen fand wie in den letzten Jahren auf der Strecke in Erpfendorf (Tirol) statt. Der 20km lange Kurs hatte vor der Wende einen kurzen Berg, welcher das Rennen nicht ganz so leicht machte. Auch der Wind war an diesem Tag sehr wechselhalft und schien von allen Seiten zu kommen. Torsten hatte leider etwas Pech bei diesem Rennen, mit einem Schnitt von 47kmH blieb er etwas unter seinen Möglichkeiten und verpasste die Bronze Medaille in der Klasse Herren4 um genau 1sec. Auch Mairhofer Tom musste sich nach einer sehr guten Fahrt und einem Schnitt von 47,3kmh mit Platz 4 zufrieden geben. Ihm fehlten lediglich 4sec. auf den dritten Platz. Im Sekundenkrimi bei den Herren2 hatte Wolfgang etwas mehr Glück. Mit einer komplett neuen Position am Zeitfahrrad belegte er mit einem 48iger Schnitt den 2 Platz in seiner Klasse nur 3 sec. hinter dem Sieger aus Italien, aber auch nur 2sec. vor dem dritt Platzierten Russen. Wolfgangs Zeit war somit auch die beste eines Österreichers über alle Klassen. Tagesschnellster wurde der Deutsche Faupel Holger mit einem Schnitt von 48,2kmH.

Am Abend gab es dann wieder wie gewohnt die schönste Siegerehrung des Jahres in St. Johann am Stadtplatz. Alleine diese Zeremonie ist es wert bei diesem Rennen zu starten.

20160824 200813 - Kopie20160824 215304 - Kopie