DSC 2420 - KopieAm Sonntag, 7. August fanden in Erpfendorf (Tirol) die österreichischen Meisterschaften im Einzelzeitfahren für die Kategorie Master I statt. Thomas Mairhofer war nach seinem Sieg im Vorjahr in Zeltweg Titelverteidiger und gehörte natürlich auch heuer zum engsten Favoritenkreis.

 

Der Zeitfahrkurs, auf dem viele Jahre auch die UCI-Master-WM ausgetragen wurde, hat eine Länge von etwas über 20 km und scheint auf den ersten Blick nicht besonders anspruchsvoll. Tückisch ist in diesem Tal allerdings der sehr schwer einzuschätzende Wind. Diesmal ging es vom Start weg mit Rückenwind meist jenseits der 50 km/h-Marke, was einer guten Einteilung bedurfte. Und scheinbar hat sich Tom diesen Windverhältnissen am besten angepasst. Seine Konkurrenten verloren nach der Wende bei Gegenwind sehr viel Zeit.

Thomas Mairhofer siegte schließlich mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von fast 47 km/h mit dem komfortablen Vorsprung von 1:07 min vor Friedrich Rautner (RSC Krems) und 1:39 min vor Roman Wienicke (ARBÖ RC Innsbruck). Die Mission Titelverteidigung ist also erfolgreich gelungen.

Bei den zugleich ausgetragenen OÖ. Landesmeisterschaften siegte Tom von Gerhard Asen (Radteam Oberhofen) und Markus Gottholmseder (ARBÖ RC Lambach). Er konnte damit heuer wieder alle vier Landesmeistertitel (Straße, Zeitfahren, Berg, Kriterium) in der Kategorie Master I erringen.

Wir danken dem Veranstalter Radunion St. Johann/Tirol für die Ausrichtung der Meisterschaft und gratulieren zu dieser gelungenen Veranstaltung.