raphi purgstall - KopieFreitag- Kriterium

Schon in den Aufwärmrunden wurde Peter Pichler am Straßenrand gesichtet, und schon war klar, dass um Platz 1 nicht mehr gekämpft werden muss. Nichtsdestotrotz war die Motivation bei Andi und Alex H. groß und sie versuchten, bei den Wertungen zu punkten. Alex H. sicherte sich bei einer Wertung einen Punkt. Er wollte es aber nicht bei diesem belassen und beschloss 2 Runden vor der nächsten Wertung zu attackieren. Die Verfolger holten ihn jedoch 300m vor dem Ziel wieder zurück und somit blieb es bei dem einen Punkt. Am Ende schaute Rang 12 für Alex H. und Rang 22 für Andi, der auch sehr aktiv war und eine solide Leistung lieferte, raus.

 

Samstag – Straßenrennen

20150725 180507 - KopieAm 2 Tag in Purgstall waren die „Bergfesten“ Melasan Fahrer gefragt. Die Topographie dieses Rundkurses war alles andere als einfach. Eine 20km Runde musste 5mal gefahren werden, dazwischen immer ein ordentlich langer Anstieg der bis zu 14% steil war. Raphael, Wolfgang, Holzi, Alex und Wini versuchten zusammen mit gut hundert Junioren und Amateuren ihr bestes. Doch gleich in der ersten Runde ging so manches schief für unser Team. Raphael hatte am ersten Kilometer einen Platten und Wolfgang wurde in einen Sturz zweier Junioren verwickelt die sich unbedingt auf die Straße legen wollten ;) Er musste mit hohem Tempo in den Acker ausweichen und konnte gerade einen Sturz vermeiden. Das Feld war aber weg und somit musste Wolfgang das Loch auf das Feld alleine zufahren, was ordentlich Körner kostete. An den restlichen Runden wurde bei jeder Überfahrt am Berg ordentlich selektiert. Alle 4 verbliebenen Jungs fuhren ein starkes Rennen. Besonders Holzi und Alex zeigten einen ordentlichen Aufwärtstrend. Wini hatte leider mit technischen Problemen zu kämpfen was eine bessere Platzierung unmöglich machte. Schlussendlich stand für Wolfgang ein 5 Platz, für Holzi ein 7 Platz, für Alex ein 18 und Wini ein 20 Platz zu Buche. Mit 2 Fahrern unter den besten 7 bei diesem schweren Rennen können wir sehr zufrieden sein.  Gratulation an Oberngruber Christian der dieses schwere Rennen verdient gewonnen hatte.

 

Sonntag – Straßenrennen

DSC 0056 - KopieAm 3. Tag in Purgstall galt es wiederum rd. 110 km und rd. 1400 hm verteilt auf 5 Runden zu bewältigen. Von unserem Team standen wiederum unsere beiden Alex, Wini, HP und Raphael am Start. Thomas Osbelt der leider nach seinem Sturz in Pernitz immer noch an seinen Wunden hadert stellte sich für die Verpflegung zur Verfügung – DANKE und weiterhin gute Besserung! Das Amateurrennen das wiederum gemeinsam mit den Junioren ausgetragen wurde war seit den ersten Kilometern eine hektische Angelegenheit mit vielen Attacken. Der starke Wind machte die Sache nicht gerade leichter. Wini der wiederum mit technischen Schwierigkeiten kämpfen musste, setzte gleich in der ersten Runde eine ordentliche Attacke und konnte sich mit rd. 5 weiteren Fahrern (darunter ein weiterer Amateur) absetzten. In der dritten Runde konnten jedoch beide wieder vom Hauptfeld eingeholt werden und das Rennen der Amateure startete quasi neu. Es dauerte auch nicht lange da konnte sich erneut eine Gruppe mit Junioren und Amateuren entscheidend vom Feld lösen. Raphael der wieder einmal einen Tick zu lange zögerte versuchte jedoch kurz darauf ebenfalls einen Fluchtversuch und konnte sich mit Eichinger Daniel auch absetzten. Im Laufe der letzten 1,5 Runden konnten die beiden zwei Amateure aus der ersten Fluchtgruppe einholen und am Berg sogar noch abschütteln und brachten ihren Vorsprung auch ins Ziel was Raphael den 3. Platz einbrachte. Die weiteren Teamfahrer finishten auf den Plätzen 10. (Alex H.), 23. (Alex G.), 30. (HP) – Wini musste defektbedingt aufgeben. Gratulation an Pichler Peter der sich nach seinem Sieg beim Kriterium am Freitag auch den Sieg beim Straßenrennen am Sonntag nicht nehmen ließ.