20150628 145948 - KopieBeim 29 int. Mondsee Marathon war bis auf Torsten das ganze Team Melasan am Start. Thomas und Andi beim 80km Marathon, Wini, Alex und HP beim 140km Marathon und Alex H, Alois, Raphael, Tom und Wolfgang auf der langen 200km Distanz.
Beim 200er ging es recht gemütlich Richtung Schafling, bis sich der spätere Sieger der Deutsche Elite Fahrer „Trettwer“ unter dem Grinsen der anderen Fahrer mit einer ordentlichen Attacke alleine auf den Weg machte – Lasst ihn doch fahren, dachten sich alle – ist ja noch ein Stück ;)


Wie in den vergangenen Jahren bildete sich auf der Postalm die Spitzengruppe. Unter den 10 Mann auch Wolfgang von unserem Team, knapp dahinter gefolgt von unseren restlichen Fahrern. In der Abfahrt konnte dann auch Raphael mit einigen anderen aufschließen. Eine große Verfolgergruppe machte sich nun auf den Deutschen einzuholen, dieser hatte bereits einen Vorsprung von 4min am Pass Gschütt. Erst in Ebensee wurde der Ausreißer gestellt, der 80km alleine unterwegs war.
Die restlichen 120km ging‘s dann leider viel zu locker weiter, die 20Mann große Spitzengruppe arbeitete überhaupt nicht gut zusammen, jeder wollte Körner sparen was dann eher an eine flotte Sonntagsausfahrt erinnerte… Die Entscheidung fiel dann am Anstieg in Nussdorf, hier konnte sich eine 7 Mann Gruppe absetzen. Wolfgang schaffte den Sprung leider knapp nicht und beendete das Rennen in der Verfolgergruppe die 30sec. hinter den Siegern ins Ziel kam. Knapp dahinter dann Raphael und ca. 10min dahinter Tom und Alois. Für Alois bedeutete diese Platzierung auch der 2 Platz in der AK. Gewonnen hat der Deutsche Trettwer vor Strobl und Schweinster – Gratulation. Unsere Burschen gingen aber nicht leer aus, da in Mondsee die OÖ-LM - Marathon Meisterschaft ausgetragen wurde. Hier gab‘s dann ein reines Melasan Podest mit der Goldenen für Wolfgang, Silber an Raphael und Tom mit der Bronze Medaille.

Auf der 140km Distanz stellten sich drei Fahrer des Team Melasan Sport der Herausforderung - Hans Peter, Wini und Alex G. Es war leider keiner unserer Fahrer in der Spitzengruppe vertreten. Wini musste wegen eines Defektes das Rennen aufgeben und so schauten am Ende des Tages nur ein 38. Platz für Alex heraus und Hans- Peter wurde 100. Gratulation an den jungen Fahrer Julian Steindler vom Team BOA Technology, der das Rennen für sich entschied!

Beim kurzen Marathon über 80km wurde von Beginn gemütliches Tempo angeschlagen und somit wurden die zuvor gestarteten Altersklassen erst kurz vor Bad Ischl eingeholt. Ein paar Attacken von Thomas und Andi wurden pariert und somit war schnell klar das heute ein Sprint über Sieg und Niederlage entscheiden wird. Nach toller Vorarbeit durch die Teams von Andi, Dana Pyrn Priel & Bad Kleinkirchheim konnte Thomas dann als zweiter in die letzte Kurve einbiegen und musste sich keinem geringeren als Thomas Schörghofer und Cihak Wolfgang geschlagen geben. Ein besonderer Dank gilt SCHAURECKER Christian, der Thomas in der letzten Kurve den Rücken freihalten konnte und im Ziel zu den ersten Gratulanten gehörte. Es freut uns das auch in Mondsee immer wieder faire Sportler mit dabei sind. Bei einem Massensprint mit 73 Fahrern 3 zu werden ist eine super Sache - Gratulation an Thomas!

11350699 1039273929417807 6656048105470483614 n - KopieIMG 3853 - Kopie

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit 1500 Startern war der Mondsee Marathon bis auf das Wetter heuer wieder eine super Veranstaltung, wir freuen uns bereits jetzt schon auf die 30igte Auflage dieses schönen Rennens.