OEM 2014 Wini - KopieBereits zum 18. Mal fanden am Wochenende von 6. und 7. September die Schwazer Radsporttage in Tirol statt. Matthias und Andi sind am Sonntag frühmorgens gemeinsam mit Alex (diesmal aufgrund einer Verkühlung als Betreuer dabei) zum Straßenrennen angereist. Dieses war topbesetzt und vor allem die bayrischen Juniorenfahrer waren schon vor dem Startschuss ein Garant dafür, dass es wohl ein sehr schnelles und angriffslustiges Rennen werden wird. Matthias und Andi konzentrierten sich von Anfang an darauf in entscheidenden Fluchtgruppen dabei zu sein.

Wie erwartet gab es bereits am ersten Berg eine Attacke von fünf Fahrern, leider ohne Beteiligung vom Team Melasan. Unzählige Fahrer versuchten darauf hin immer wieder zu dieser Gruppe nach vorne zu fahren. Andi ging einige Attacken mit und konnte gegen Ende der zweiten Runde für Matthias einen entscheidenden Fluchtversuch souverän vorbereiten. Gemeinsam mit ca. 15 weiteren Fahrern schaffte Matthias den Sprung ganz nach vorne. In der nun ca. 20köpfigen Spitzengruppe wurde ein enormes Tempo gefahren und Matthias ging von Krämpfen geplagt absolut ans Limit. Im Hauptfeld war nun klar, dass die vorderen Plätze vergeben waren und Andi musste sich nur mehr darauf konzentrieren, dass kein starker Fahrer mehr nach vorne springen konnte und ging auch weiterhin viele Attacken mit. In der Schlussrunde konnte Andi am Buffetberg sogar noch alleine dem Feld entfliehen, wurde aber nach einer ca. 4 Kilometer langen Soloflucht wieder eingeholt. Im Enddefekt konnte sich Matthias auf dem hervorragenden 9. Rang platzieren und Andi wurde im Hauptfeld 33. Angesichts der zahlenmäßigen Überlegenheit von vielen Mannschaften ein super Ergebnis für unser Team. Wir gratulieren Manuel Porzner der vor Peter Pichler und Paul Hopfgartner dieses 127 Kilometer lange und superschnelle Rennen gewinnen konnte. Alles in allem eine tolle Veranstaltung und wir freuen uns auf ein Wiedersehen bei den 19. Schwazer Radsporttagen 2015!