8TS0603 - Kopie - Kopie 200x200An Pfingsten vertrat Simon - unser einziger Steirer - das Team Melasan Sport bei den beiden Rennen in der Steiermark. Am Sonntag beim Kriterium in Rosental an der Kainach wo er sich gleich am Beginn zwei Punkte erkämpfen konnte. Leider wurde der vierte Wertungssprint falsch angeläutet, so musste Simon auf fünf weitere Punkte verzichten. Die restlichen 35 von insgesamt 55 Runden versuchte Simon sein möglichstes um das Rennen auszufahren. Der Durchschnittspuls von 194 Schlägen pro Minuten zeigte, dass dies für Simon kein leichtes Vorhaben war. Er konnte sich zwar mit letzter Kraft noch ins Ziel retten, trotzdem reichten die zwei Punkte nicht für eine Platzierung unter den ersten acht. Gewinner war Markus Willinger vor Patrick Hauser.

 

Am Montag stand das erste Rennen der Saison am Plan bei welchem die Amateure mit der Elite starten durften. Entsprechend war die Nervosität. Sein Ziel das Rennen ohne Fehler auszufahren und im Elitefeld nicht unangenehm aufzufallen erreichte Simon durch eine defensive Fahrweise und eine Platzierung im "Hauptfeld" welches sich gegen Ende des 95km langen Rennens in eine Art Gruppetto verwandelte. Durch die geringe Kurslänge von etwa 3,5km wurde das Feld von der Spitze leider einmal überrundet. Gewinnen konnte das Rennen Michael Taferner vom Team WSA - Greenlife vor Lukas Ranacher (Raiffeisen Radteam Tirol) und Martin Schöffmann (WSA - Greenlife)