Team Melasan Sport in Strasswalchen Nach einem Jahr Abstinenz fanden heuer wieder die Flachgauer Radsporttage statt. Ein attraktiver welliger Kurs mit Start und Ziel in Straßwalchen diente für beide Renntag als Austragungsort. Für unser Team waren die beiden Rennen sehr wichtig, da unser Hauptsponsor MELASAN aus dieser Gegend ist und sich auch für einen Besuch an der Rennstrecke angemeldet hat.

 

Renntag 1: Am Start für unser Team: Andi, Franz, Alex, Alois, Wini u. Wolfgang.
Bei kühlem und sehr windigem Frühlingswetter ging das große Starterfeld der Amateure und Junioren auf die 100km lange Strecke. Gleich von Anfang an zeigte sich, dass sich 150 motivierte Amateure und Junioren auf einen Haufen nicht vertragen. Es krachte am laufenden Band was zur Folge hatte, dass ein Drittel des Feldes am Ende nicht ins Ziel kam. Wolfgang riss genau aus diesem Grund bereits Anfang der zweiten Runde aus und versuchte das Glück in der Flucht nach vorne.
Zusammen mit Mayerhofer Tom (RC Ovilava) spulte er eine gute Runde ab bis weitere 5 Ausreißer auf sie aufschlossen. Am letzten Anstieg der 4 Runde schlossen dann auch noch weitere 5 Fahrer, darunter auch Wini zu uns auf. Auf den letzten Kilometern versuchte Wolfgang das Tempo für Wini noch mal so richtig hochzuhalten. Durch einen unnötigen Fehler eines Mitstreiters krachte es aber auf der 500m Marke so richtig wobei Wolfgang mit Tempo 60 auf einen auf den Boden liegenden Fahrer krachte und sich überschlug. Bis auf ein paar Schürfwunden, einer leichten Gehirnerschütterung und einen gebrochenen Helm ist aber nicht viel passiert, da er in der Wiese landete. Wini musste sich im Zielsprint nur knapp um ein paar Zentimeter geschlagen geben und belegte den 5 Platz (3 Amateure) Wolfgang sammelte die Teile seines Rades zusammen und rollte noch über die Ziellinie und sicherte für das Team den 9 Gesamtrang (4 Amateure) Andi und Alois konnten eine super Leistung zeigen und kamen mit dem Hauptfeld ins Ziel. Alex stürzte und musste in der letzten Runde leider w.o. geben, auch hier ist nichts schlimmes passiert. Mit zwei Fahrern unter den Top Ten können wir aber sehr zufrieden sein, das letzte Quäntchen Glück kommt bestimmt auch noch ;) Was man aber abschließend noch sagen muss und sich der ÖRV hoffentlich irgendwann zu Herzen nehmen könnte ist: Ein so großes Feld der Junioren sollte nicht zusammen mit den Amateuren starten, denn es kommt immer das gleich raus – viele unnötige Stürze …

 

Am 2 Tag: Musste unser Team mit einer stark dezimierten Mannschaft an den Start gehen, Alois wurde krank und Wolfgang konnte aufgrund seines Sturzes vom Vortag nicht starten. Somit mussten Andi, Wini, Alex und Simon die Melasan Fahnen hoch halten. Wie bereits am Vortag war das Rennen durch viele Stürze geprägt, Andi und Alex waren in einen verwickelt wobei Andi danach wegen eines gebrochenen Schaltwerks aufgeben musste. Wini und Simon fuhren ein starkes Rennen schafften aber leider nicht den Sprung in die richtige Fluchtgruppe. Am Ende konnte Wini noch beim Sprint des Hauptfeldes den zweiten Platz belegen was den 10 Platz ausmachte. (8 Platz Amateure) Simon kam mit dem Hauptfeld ins Ziel. Sieger wurde Andi Traxl vor Polednak und Strobl Gratulation von uns! Für unser Team war es ein gutes Wochenende,
die Formkurve der Fahrer stimmt und was noch wichtiger ist … Alle sind motiviert ;)

Weitere Fotos vom Rennwochenende auf unserer Facebook Seite: "KLICK HIER"