93d6f32e-e404-405f-9f57-fafb23864edfMit einem lachenden und einem weinenden Auge blicken wir auf die abgelaufene Saison 2017 zurück!

Sportlich hätte die Saison wohl nicht viel besser verlaufen können, bei jedem Rennen welches uns wichtig war redeten wir ein Wörtchen um den Sieg mit. Gerade in Sachen Taktik haben wir in dieser Saison große Fortschritte gemacht, was mit Sicherheit auf das gute Klima im Team zurückzuführen war. Den perfekten Saisonstart hatten wir mit Platz 2 und 3 beim Kirschblütenrennen in Wels. Dieser Lauf setzte sich mit einem Doppelsieg beim EZF Mörbisch u. bei der Red Bull Ring Attacke eindrucksvoll fort. Weitere Gesamtsiege gab es bei der Dolomitenrundfahrt u. beim Mondsee Marathon um nur einige zu nennen. Den wohl perfekten Saisonabschluss bescherte uns der erneute Titel beim King of the Lake.

IMG 4149 - KopieHannes sorgte für die perfekte Überraschung beim MTB 3 Täler Classic in Windhaag bei Perg!

Erst vor Wochen entschied sich Hannes, ein Mountainbike für die Trainingsgestaltung im Herbst zu kaufen. Nach ein paar Trainingsstunden auf dem Bike kam er auf die Idee, seinen Saisonabschluss mit einen MTB Rennen zu beenden. Er rechnete sich natürlich nicht viel aus auf dem schlammigen Terrain gegen starke Fahrer, die Cups und Wertungen, wie die Top Six, ganz vorne absolvieren.

FB IMG 1506868338082 - CopyDas Beste kommt immer zum Schluss, unter dieses Motto könnten wir die diesjährige Austragung des King oft he Lake setzen. Die siebte Austragung des schönsten und größten Zeitfahrens im Lande hätte für uns wohl kaum besser verlaufen können, das steht fest. In jeder Wertung hatten wir einen Fahrer in den MELASAN Farben ganz vorne mit dabei, das freute uns ganz besonders.

IMG-20170917-WA0003 - KopieAm Samstag den 16.09. standen 5 unsere Fahrer am Start beim Rodltaler Bergkaiser in Rottenegg.
Gestartet wurde einzeln im Minutentakt. Den Anfang machte unser Master Fahrer Tom Mairhofer, der gleich eine super Zeit hinbrannte. Am Ende wurde es die drittbeste Tageszeit!

FB IMG 1504505775461 - KopieNaja der Ersatztermin für den 9. Vitaclub Radmarathon hatte wettertechnisch leider wieder kein sonderliches Glück. Temperaturen gerade mal so an der 10° Marke und Dauerregen wie aus Schaffeln sollte der Organisation, den Streckenposten, der Motorradeskorte und nicht zuletzt den Fahrern alles abverlangen. Aus diesem Grund möchte sich unser Team auch auf diesem Wege für ein TOP organisiertes Radevent und den zahlreichen Helfern im Hintergrund bedanken.

Heute 4

Gesamt 42653